Anliegen/Schwerpunkt


Unser Anliegen ist es, Divya-Yoga mit seinen erprobten speziellen Pranayama-Techniken weiterzugeben. Daneben unterrichten wir auch Hatha-Yoga im klassischen Stil.

Der Schwerpunkt liegt bei Pranayama und Meditation.

Oftmals wird Pranayama (spezielle Atemtechniken) im hierzulande praktizierten Yoga eher eine Nebenrolle zugewiesen. Die jahrtausendealte Tradition des Yoga kennt jedoch die große, weitreichende Bedeutung und Wirksamkeit der unmittelbaren Arbeit mit dem Atem: Das Bewusstsein für den eigenen Atem und die speziellen Techniken zur angemessenen Kontrolle oder auch Regulierung des Atems haben einen viel subtileren und nachhaltigeren Einfluss als das ausschließliche Üben der Asanas und beeinflussen direkt unser Wohlbefinden.

Der Atem ist die Brücke zwischen Körper und Geist. Er beeinflusst beide und wird von beiden beeinflusst. Daher ist der Atem auch der Spiegel unserer körperlichen wie auch psychischen Verfassung: Sind wir angespannt und unter Stress, aufgeregt oder ängstlich, geht der Atem sehr flach, beschleunigt sich oder wird sogar unbewusst angehalten; sind wir dagegen ruhig und innerlich ausgeglichen, geht der Atem tief, ruhig und regelmäßig.
Ein unbewusster, flacher, unregelmäßiger und auch rauher Atem verstärkt dagegen den Stress und baut Blockaden auf physischer und mentaler Ebene auf, was die Ursache vielerlei Krankheiten ist. Glücklicherweise liegt es in unserer Hand, mithilfe von Pranayama diesen Teufelskreis zu durchbrechen, und über eine gründliche Reinigung und Energetisierung von Körper und Geist zu innerer Ruhe, Ausgeglichenheit und Harmonie zu gelangen.